KONFERENZ - FAIR WORK IN DIGITAL FUTURE

more / mehr

Riders Collective X dialog.arbeit.digital
Flexibilität und Arbeitsrecht, ein Widerspruch oder Zukunft der Arbeit?

"Webinar / Talk"
more / mehr

Flexibilität und Arbeitsrecht

Die Zukunft der Arbeit
Plattformen wie Uber oder Mjam werben mit maximaler Flexibilität für ihre Arbeitnehmer*Innen – dafür müssen diese aber auf einige grundlegende Rechte verzichten, ob bezahlter Urlaub oder Krankenstand, selbst Mindestlöhne oder Arbeitszeitregelungen gelten nicht. Im Gegenzug gibt es vorgeblich die Möglichkeit zu arbeiten, wann und so lange man will – in der Theorie. Gibt es keine Schichten, dann kann man nichts verdienen, gibt es keine Aufträge, steht man zwar zur Verfügung, bekommt aber keinen Lohn dafür. Auf beides hat man als Arbeitnehmer*In keinerlei Einfluss, aber die Möglichkeit eben dann nicht zu arbeiten. Schöne neue Arbeitswelt?
Steuern endlich verstehen!

Wir erklären dir bei unserem Webinar, mit dem Experten von der AK Herr Manfred Korn, alles Schritt für Schritt mit einfachen Beispielen.

Wir zeigen dir sowohl für Freie als auch für Echte Dienstnehmer*Innen welche Formulare Du brauchst, wie Du sie ausfüllst, wie Du deine Kosten geltend machst usw. Alles was Du braucht um deine Steuererklärung perfekt abzugeben.

Demnächst folgt auch eine Unterseite mit allen Details, Guides, Formularen etc.

Bis dahin, schaut euch das Video an.

For more, please watch the video with english subs.

Video anschauen / Watch the video
WEBINAR - “Coop, Genossenschaft, Kooperative – solidarisch wirtschaften als Alternative”
Videos anschauen / Watch the videos

Riders Collective Podcast

06. Free Mengzhu! Er hat Tausende KollegInnen in Peking organisiert und die "Delivery Riders Alliance" gegründet. Am 25. Februar wurden er und zwei weitere Kollegen vom Regime dafür eingeknastet.
Mit Adele Siegl & Ako Pire
LISTEN
Neueste POSTS
KV

Arbeitgeber hassen diesen Trick >_<

Es ist wieder Verhandlungs-Saison. Der Kollektivvertrag 2022 soll besser werden als 2021. Die zweirädige Liefer-Community soll stärker werden als sie ist. Wir haben viel vor und wollen hoch hinaus: Faire Löhne und gute Arbeitsbedingungen für alle Fahrradbot*innen.
#arbeitsrecht4mjam

#Arbeitsrecht4Mjam: Das Problem mit dem Freien Dienstvertrag

Überall in der Stadt sieht man bunte Sticker mit dem Hashtag "#Arbeitsrecht4mjam". Damit wird der Freie Dienstvertrag kritisiert, der den Ridern alle Rechte als Arbeitnehmer*innen vorenthält. Viele Kolleg*innen sind aber zufrieden mit dem Vertrag, weil er ihnen Flexibilität gibt und sie damit auch kaum Verpflichtungen haben - sollten. Was sind allerdings die großen Probleme dieses Vertrags? Welche Rechte sind denn so wichtig, dass man sie nicht für Flexilibität verkaufen sollte?
good to know

Bike/Phone got stolen or broke?

Most of us generously use our own phone and our own bicycle to work. If one of these things breaks or gets stolen or lost and are not able to afford a replacement right away, we can not work. However if it happens to you during your shift, you are not alone responsible, your employer is liable too. Here is the law which is your friend - no matter if your ED or FD.
general

"It is just a job. I don't identify with it."

Die klassische Radbotin ist ein Fahrrad-Freak. In jedem klassischen Botendienst findet man ein paar Kollegen, die eigentlich arbeiten um Radfahren zu können. Bei den Plattformen wo tausende Rider beschäftigt sind um Pizza, Burger oder Sushi zu liefern, fahren aber 99 % hauptsächlich deswegen, weil sie Geld brauchen und dann erst, weil sie gern Fahrrad fahren. Ob wir uns mit dem Job identifizieren oder nicht - ab etwa 20 h pro Woche definiert dieser Job uns.

DON'T PRESS